RubeanPay

Rubeans neue mobile Commerce Bezahllösung “RubeanPay“ besteht im Wesentlichen aus einer Mobile App, die ein Smartphone in ein persönliches, mobiles Kartenbezahlterminal verwandelt. Damit können Inhaber einer kontaktlosen Bankkarte über den Smartphone- oder PC-Browser online in der gleichen Weise einkaufen wie an der Ladenkasse, nur dass sie ihr Smartphone anstelle eines Point-of-Sales Terminals als Kartenleser verwenden.

Bankkarte und Smartphone kommunizieren über die Near-Field-Communication (NFC) Technologie. Im ersten Release ist RubeanPay kompatibel zu den meisten Samsung Smartphones. Weitere Smartphone-Hersteller sollen später hinzukommen.

Die RubeanPay Lösung kann als whitelabel Zusatzfunktion in bestehende, etablierte Bezahllösungen integriert werden. Die heruntergeladene RubeanPay App macht aus einem Smartphone ein Kartenbezahlterminal und verbindet es gemäß gängiger Terminal-to-Host Standards mit dem Zahlungsdiensteanbieter (PSP) der etablierten Bezahllösung.

In der Finanzwelt lässt sich RubeanPay als eine Art von ‚card present payment‘ (CP) in einer ‚card not present‘ (CNP) Onlineumgebung einordnen. RubeanPay bietet eine höhere, PSD2 konforme Sicherheit als gegenwärtige CNP Onlinebezahlmethoden, eine bestechend einfache Nutzung sowie geringere Kosten für die Beteiligten im Bezahlprozess.

Die RubeanPay App ist einfach bedienbar und kostenfrei für den Kunden. Der Kunde kann sie installieren, ohne dass er persönliche Daten eingeben muss. Die Karte stellt die persönlichen Daten des Kunden adhoc und datenschutzfreundlich bereit.

Das Benutzen der RubeanPay App könnte nicht einfacher sein. Nach Auswahl der Zahlmethode durch den Kunden startet der etablierte Zahlungsdiensteanbieter die RubeanPay Funktion automatisch. Der Kunde sieht den Zahlbetrag im Display des Smartphones, bestätigt die Transaktion durch Auflegen des registrierten Fingers auf den Sensor und hält zur Abbuchung seine Bankkarte an den Rücken des Smartphones. Der restliche Bezahlprozess läuft automatisch ab.

So einfach geht's...

Kunde kauft mit seinem Smartphone im Internet ein und wählt eine etablierte Bezahlmethode aus.

Kunde legt den registrierten Finger auf den biome-trischen Sensor im Home Knopf…

… und hält dann die Karte an den Smartphonerücken. Der restliche Bezahlprozess läuft automatisch ab, wie von der Ladenkasse aus.

Vorteile

RubeanPay bietet eine Reihe von Vorteilen für alle am Bezahlprozess Beteiligten. Einige davon sind neuartig und wurden von der Rubean AG zum Patent angemeldet.


Für den Zahlungsdienstleister (PSP) und Onlinehändler

  • Einzigartig – darin, dass Karte, Smartphone und Verbraucher in den Überweisungsprozess eingebunden sind.
  • Geringeres Risiko – durch ein “Card Present“ Zahlung in einer “Card Not Present“ Umgebung.
  • Höhere Gewinnspannen – Durch den höheren Fälschungsschutz entstehen Margen, die zum Teil an den Händler weitergegeben werden können.


Für den Kunden

  • Kundenzentrisch – durch die neue Art und Weise vom Smartphone- oder PC-Browser aus einfach und sicher online zu bezahlen.
  • Sicher – weil Kunden nicht dazu gezwungen werden ihre Finanzdetails entgegen dem Rat der Experten auf dem Smartphone oder bei Händlern zu speichern.
  • Gewohnt – weil Kunden oft mit ihrer physischen Karte bezahlen.


Für Technologieanbieter

  • Eine Ergänzung zu virtualisierten Karten – mit der Zahlungsdiensteanbieter sicherheitsbewusste Kunden ansprechen können.
  • PSD2 konform – durch Anwendung einer starken Zweifaktor-Authentifizierung (Haben der Karte + Biometrie), die die Europäische Zahlungsdienstrichtlinie ab 2018 fordert.
  • Banken unabhängig – weil RubeanPay anders als die Host-Card-Emulation (HCE) von den kartenausgebenden Banken keine Anpassungsaufwendungen verlangt, sondern das ‚Smartphone über Standardverbindungen mit der Bankkarte und dem Zahlungsdienstleister vernetzt.

Vergleich: RubeanPay und RubeanSign

RubeanPay und RubeanSign signieren beide mobile Transaktionen auf NFC-Bankkarten der Kunden. Beide bieten höchste Sicherheit und Nutzerfreundlichkeit, unterscheiden sich aber darin wie die Karten-PIN gehandhabt wird.

  • RubeanPay ist (anders als HCE Modelle) nicht von Vereinbarungen mit kartenausgebenden Banken abhängig, aber von bestimmten Sicherheitsmerkmalen in Smartphones, wie z.B. dem embedded Secure Element (eSE), in dem die Karten-PIN sicher gespeichert und durch einen Fingerabdruck entsperrt wird.
  • RubeanPay kann z.B. in phone-spezifische Bezahllösungen nahtlos (als OEM Technologie) integriert werden, um dort neben einer virtualisierten Karte für Internetzahlungen auch die Einbindung einer physischen Karte zu ermöglichen.
  • RubeanSign läuft auf jedem Android Phone, erwartet jedoch von der kartenausgebenden Bank die lösungskonforme online Zurverfügungstellung der Karten-PIN. Das heißt, dass die Lösung nicht vom Produktmanagement der Smartphonehersteller abhängig ist, sondern unter Kontrolle der kartenausgebenden Banken bleibt.
  • RubeanSign kann entsprechend nahtlos (als OEM Technologie) in Mobile-Banking-Apps oder überweisungsbasierte Bezahl-Apps integriert werden.

Beide Lösungen haben miteinander gemein, dass sie eine Vielzahl von Szenarien unterstützen, in denen NFC Bankkarten (Debit und Kredit) mobile Transaktionen signieren.

Copyright © 2016 RUBEAN AG | Impressum / Datenschutz